Mikamis Liebensweise, Band 01

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • TP-978-3-8420-4147-9
  • 01.02.2018
  • 978-3-8420-4147-9
  • 166 g
  • 13 x 127 x 188 mm
  • Manga
  • Softcover
  • Comedy, Romance, School Life, Slice of Life
  • 15+
  • Hiro Aikawa
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Von Kindheit an wurde die taffe Natsume von ihrem Nachbarn Mikami von allen Gefahren... mehr
"Mikamis Liebensweise, Band 01"

Von Kindheit an wurde die taffe Natsume von ihrem Nachbarn Mikami von allen Gefahren abgeschirmt. Inzwischen geht sie auf die Highschool und hat noch immer keine Erfahrung in Liebesdingen. Und dann fängt Mikami auch noch als Lehrer an ihrer Highschool an! Natsume ist genervt, ihn ständig um sich zu haben. Doch könnte es sein, dass hinter seinem Verhalten mehr steckt als bloßer Beschützerinstinkt ...?

 

mikamis-liebenweise-shoco-c

Mit gefühlvoller ShoCo-Card in der Erstauflage!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mikamis Liebensweise, Band 01"
05.01.2020

Gelungener Start in eine humorvolle Reihe

Inhalt:



Die 16-jährige Natsume wünscht sich einen Freund, doch das gestaltet sich schwierig, da sie keine Kontakte zu Jungs knüpfen kann, weil ihr Nachbar Mikami, der jetzt auch noch Lehrer an ihrer Highschool ist, ständig ihre Nähe sucht. Sie hat das Gefühl, von Mikami sabotiert zu werden, doch dieser ist schlicht und einfach in sie verliebt, was erihr auch bei jeder Möglichkeit zu verstehen gibt. Natsume hat Mikami immer wie einen Bruder geliebt, doch nachdem er die Möglichkeit bekommt, für einen Tag Schüler zu spielen, muss Natsume sich eingestehen, dass sie vielleicht doch etwas anderes in ihm sieht.



Meine Meinung:



Ich muss sagen, dass ich ohne große Erwartungen an diesen Manga gegangen bin und mich überraschen lassen wollte. Generell bin ich kein Fan von Lehrer-Schüler-Beziehungen aber diese Geschichte entspricht in der Hinsicht nicht dem typischen Klischee, da Natsume und Mikami mehr oder weniger zusammen aufgewachsen sind. Besonders interessant finde ich, dass sich hier ausnahmsweise mal nicht das Mädchen in den Schönling verliebt, sondern der überall beliebte und gutaussende Lehrer in das toughe Mädchen, das in dieser Reihe alles andere als naiv ist. Generell finde ich, dass Natsume ein sehr spannender Charakter ist, der sich bereits im ersten Band schon sehr weiterentwickelt. Sie versucht, ihre Gefühle zu ergründen, was, wie wir alle wahrscheinlich kennen, manchmal gar nicht so unkompliziert ist. In ihrem Fall versucht sie zu deuten, ob Mikami für sie wirklich nur so eine Art großer Bruder ist aber je mehr Erfahrungen sie mit ihm teilt, desto mehr nimmt sie ihn als Mann wahr und ist in der Lage, ihre Gefühle zu reflektieren und zu hinterfragen. Das nenne ich auf jeden Fall mal wahre Charakterstärke.

Zu Mikami selbst habe ich noch keinen richtigen Draht gefunden, da ich ihn zwar wirklich niedlich und aufmerksam, aber stellenweise auch wirklich ein wenig übertrieben dargestellt finde.

Was mir an dem Band besonders gut gefällt, ist der Humor, der durch den Zeichenstil der Mangaka super untermauert wird. Alleine die ganzen Chibis sind wirklich zum Beäumeln. Das Cover des Buches ist nicht ganz mein Fall. Die Zeichnung ist zwar schön aber nicht wirklich aussagekräftig, was vielleicht aber auch an dem vielen weiß liegen könnte. Auf mich wirkt es auf jeden Fall ein bisschen langweilig.



Fazit:



Ein niedlicher Reihenstart in eine interessante Geschichte. Der Zeichenstil ist wirklich toll, die Handlung der Geschichte auch vielseitig, obwohl zeitweise vielleicht etwas schnell. An einigen Stellen ist die Darstellung von Mikami ein wenig übertrieben aber im Allgemeinen gefällt mir dieser Manga wirklich gut.

19.12.2019

Lässt sich gut lesen, lustig, aber sehr klischeehaft

Ein typischer 0815 Shojomanga. Eine lustige Liebesgeschichte ohne jegliche tiefere Bedeutung. Natsume ist ein unerfahrenes, naives Mädchen, Mikami ein zu seinem Alter viel zu kindischer Junge/Mann.

Die Emotionen und die Handlungen von den beiden finde ich recht übertrieben. Es ist zwar schön, dass Mikami sich in das Nachbarmädchen verliebt hat mit dem er aufgewachsen ist, aber seien wir mal ehrlich! Kein Mädchen, das bisschen was in der Birne hat, würde sich in einen Mann verlieben, der sie 0/24 stalkt und ihr das Leben einigermaßen zur Hölle macht. Ich würde definitiv die Polizei rufen…

Da der Manga trotz den ganzen Klischees ein Unterhaltungswert besitzt, werde ich ihn erstmal weiterlesen.

Der Zeichenstil ist wirklich schön. Vielleicht der einzige Punkt im Manga an dem es nichts auszusetzen gibt.

Der Fokus der Geschichte liegt an den beiden Hauptcharakteren, Nebenrollen tauchen nur kurz auf.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter