Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Band 08

Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Band 08
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Möchtest Du eine E-Mail erhalten, sobald der Artikel wieder lieferbar ist?

Lieferzeit 3-4 Werktage

  • TP-978-3-8420-3150-0
  • 29.09.2017
  • 978-3-8420-3150-0
  • 171 g
  • 14 x 126 x 188 mm
  • Softcover
  • Manga
  • Drama, Fantasy, Romance
  • 13+
  • Mizuho Kusanagi
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Nach ihrem Abenteuer in der Hafenstadt Awa machen sich Prinzessin Yona und ihre Gefährten auf,... mehr
"Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Band 08"

Nach ihrem Abenteuer in der Hafenstadt Awa machen sich Prinzessin Yona und ihre Gefährten auf, den letzten Drachen zu finden. Lange suchen müssen sie jedoch nicht: Der Landstreicher, mit dem sie ihre Mahlzeit teilen, stellt sich als der Gelbe Drache namens Jeno heraus. Jetzt, da alle vier Drachen um Yona vereint sind, sollen laut der Prophezeiung Schwert und Schild erscheinen, aber nichts passiert. Es wird also Zeit, dem Priester Ik-su einen erneuten Besuch abzustatten ...

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Band 08"
28.06.2020

Yona muss Entscheidungen treffen

Aufmachung des Buches

Der Manga ist im Softcover gebunden. Nur der Umschlag ist farbig bedruckt, die Geschichte selber wird in s/w Bildern erzählt. Sie wird, wie in Japan üblich, von rechts nach links gelesen. Wer dennoch die letzte Seite zuerst aufschlägt sieht eine Anleitung, wie Mangas zu lesen sind. Am Anfang des Buches gibt es eine kurze Übersicht über das, was geschah und eine Kurzinfo zu den wichtigsten Charakteren.

Umsetzung

Mit Jeno ist die Gruppe komplett. Wie bisher auch, ist diese Figur einzigartig. Er benutzt ständig das Wort „alldieweil“, ist in beinahe jeder Situation fröhlich und verfressen noch dazu. Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen. Die Sticheleien zwischen den anderen Drachen und Hak kommen natürlich auch nicht zu kurz.

Su-Won werden drei Kapitel gewidmet. Viele zweifeln an ihm als neuen König und auch Geun-tea ist mehr als enttäuscht. Nach außen wirkt Su-Won tatsächlich kindlich und unbeholfen. Doch immer wieder blitzt ein Feuer in ihm auf, das auch in den Illustrationen eingefangen wird. Vordergründig will er Koka wieder zu alter Größe führen. Doch da er seine wahren Vorhaben meisterlich verstecken kann, bin ich mir dessen nicht so sicher.

Diesmal gibt es nicht viele Hintergrundinfos zum Schaffen der Autorin, sondern mehrere Übersichten zu den wichtigsten Charakteren.

Und hier die Kurzzusammenfassung

+ großartige
+ sympathische
+ fesselnde
+ ein gelungener Mix aus Komödie und
+ jede Figur ist einzigartig und interessant

Fazit

Die vier Drachen sind endlich vereint. Doch es sind noch nicht alle Voraussagen der Prophezeiung erfüllt. Yona findet ihren Weg und ist fest entschlossen den Menschen in Koka zu helfen. Sie hat endlich ein Ziel. Su-Won bleibt undurchsichtig, aber es wird deutlich, dass er sein wahres Wesen verbirgt. Wenn ich die Zeichen richtig deute, wird es Krieg geben. Ich bin gespannt.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter