Programm: 100% Liebe, Band 01

Programm: 100% Liebe, Band 01
Tokyopop pricelist
6,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • TP-978-3-8420-1090-1
  • 05.08.2014
  • 978-3-8420-1090-1
  • 187 g
  • 12 x 127 x 188 mm
  • e-Book, Manga
  • Softcover
  • Romance
  • 15+
  • Kayoru
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Mariko lebt mit ihrem kleinen Bruder allein, während ihr Vater auf Forschungsreise ist. Zwar... mehr
"Programm: 100% Liebe, Band 01"

Mariko lebt mit ihrem kleinen Bruder allein, während ihr Vater auf Forschungsreise ist. Zwar schickt er regelmäßig Geld, doch um über die Runden zu kommen, muss Mariko mehrere Nebenjobs gleichzeitig bewältigen. Eines Abends findet sie auf dem Heimweg am Straßenrand einen bewusstlosen Jungen, der plötzlich wieder zum Leben erwacht, als sie ihn am Nacken berührt! Denn der Junge Cota ist ein Androide. Und da ihn Mariko quasi neu gestartet hat, ist sie von nun an seine »Mistress«, die er vor allem Unheil der Welt beschützen will. Deshalb zieht Cota nicht nur bei ihr ein, sondern wird auch ihr neuer Klassenkamerad. Und das wirbelt Marikos Leben gehörig durcheinander ...!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Programm: 100% Liebe, Band 01"
29.08.2014

Endlich eine Serie von Kayoru!! >o< *aufgeregt auf und ab spring* Es sind zwar \"nur\" 2 Bände, aber endlich erlebt man ihre Charas mal länger als in ein oder zwei Kapiteln, weil ich finde das viele ihrer Hauptfiguren in ihren Kurzgeschichten potenzial hatten. x3
Jetzt aber mal zum eigentlichen Thema und zwar ihr neustes Werk Programm: 100% Liebe. Die Storyidee mit einem Androiden ist nicht die innovativste, denn es kam nicht nur schon in den Werken von CLAMPs Chobits vor, sondern auch in Zettai Kareshi von Yuu Watase (nebenbei bemerkt der besten Mangaka der Welt *__*) . Trotzdem finde ich hat Kayoru-sama die Idee süß umgesetzt und gute Rahmenbedingungen geschaffen wie z.B. einen alten Sandkastenfreund der jetzt eifersüchtig wird oder das sie alleine mit ihrem kleinen Bruder lebt. Das sind keine weltbewegende neue Szenen, aber warum sollte man den Shojo immer wieder neu erfinden wenn man ihn so liebt wie er ist. :3
Alles in allem kann ich den Manga weiterempfehlen und recke beide Daumen nach oben. d^^b

23.08.2014

Mir kommt die Geschichte abartig bekannt vor...
hust*Chobits*hust
Aber egal obwohl mir Chojo eigentlich weniger gefällt, weder der zeichenstil noch (die meisten) Geschichten, hat mich der hier bisher gut unterhalten
Ich hab ihn mir ausgesucht, da ich auch mal was anderes lesen wollte als immer nur Shonen, Fantasy und Mystery, hab mich dadurch aber nur selbst bestätigt dass Chojo leider nichts für mich ist.
Daher von mir 3/5 Punkten, ich geb aber trotzdem 4 da Chojo Fans hier sicherlich mehr drin sehen und ich ja objektiv und nicht subjektiv bewerten soll.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter