Hina & Gen, Band 01

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • TP-978-3-8420-5167-6
  • Moe Yukimaru
  • 03.07.2019
  • 13+
  • Kawaii, Romance, Slice of Life
  • Softcover
  • 978-3-8420-5167-6
  • 15 x 127 x 188 mm
  • 171 g
  • Manga
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Hina und Iroha sind Scheidungskinder und wohnen bei ihrer Mutter. Diese stellt ihren Töchtern... mehr
"Hina & Gen, Band 01"

Hina und Iroha sind Scheidungskinder und wohnen bei ihrer Mutter. Diese stellt ihren Töchtern eines Tages Gen und seinen Vater als neue Familienmitglieder vor. Während die Mädchen aufgeschlossen mit der Situation umgehen, verschanzt Gen sich in seiner Wohnung, um in seiner Arbeit als aufstrebender Mangaka zu versinken. Wie soll Hina es bloß schaffen, zu ihrem Stiefbruder in spe durchzudringen …?

my-shojo-moment-hina-und-ge

 

 

 

 

 

 

 Mit einer süßen Fotokarte "My Shojo Moments" in der Erstauflage!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Hina & Gen, Band 01"
05.01.2020

Nachdem ihr Vater die Familie verlassen hat, heiratet Hinas Mutter einen neuen Mann, den Vater ihres Schulkameraden Gen. Hina ist es wichtig, dass ihre neue Familie zusammenwächst, doch Gen, der neben der Schule bereits als Mangaka arbeitet, will nicht am

Zuerst muss ich sagen, dass mir das Cover, bzw. das generelle Designs dieses Mangas richtig gut gefällt! Der Zeichenstil ist wunderschön und die Farbgebung hat mich auch direkt angesprochen, weswegen ich mich schon Wochen auf das Erscheinen des Bandes gefreut habe. Der Titel klingt nicht sonderlich spannend und auch die eigentliche Thematik ist nichts Neues aber was soll ich sagen, ich mag solche Themen einfach!

Interessant finde ich es, dass Hina und Gen nicht direkt zusammenleben und nur Hina Interesse an ihrem neuen Bruder zu haben scheint. Gen zeigt keinerlei Interesse an seiner neu entstandenen Familie und wirkt auf den ersten Blick wie der totale Gegensatz zu Hina, doch im Laufe der Geschichte zeigt sich, dass die Beiden sich gar nicht so unähnlich sind.

Hina kann ich bisher allerdings noch nicht so ganz einschätzen. Sie ist sehr familiengebunden, schmeißt für ihre Mutter den ganzen Haushalt, kümmert sich liebevoll um ihre Schwester und hat nicht wirklich Zeit für sich selbst. Sie ist eher der mütterliche Typ und wirkt damit zufrieden, allerdings klingt das für mich nicht wirklich authentisch. Ich denke, dass HIna noch sehr viel verdrängt und sich lediglich einbildet, dass sie glücklich mit der aktuellen Situation ist. Gen hingegen geht offen mit seinen Gefühlen um und thematisiert direkt, warum er nicht an der restlichen Familie interessiert ist. Der Charakterzug gefällt mir sehr gut. Allerdings ist Gen auch bereit, neue Dinge auszuprobieren und sich darauf einzulassen, auch wenn er dafür ein bisschen Zeit und ein paar Tritte in den Allerwertesten zu brauchen scheint.

Wie dem auch sein, ich finde beide Charaktere sehr interessant und bin gespannt, wie sich die Beziehung der Beiden entwickeln wird. Die Geschichte schreitet sehr schnell voran, was allerdings wohl damit zusammenhängt, dass die Reihe bereits mit zwei Bänden abgeschlossen ist. Sicherlich hätte man noch mehr aus der Story herausholen können aber mal ganz im Ernst, eigentlich kennt man die Thematik ja und es wäre vielleicht auch langweilig, wenn es wieder eine längere Reihe zu der gleichen Thematik wie in anderen, noch laufenden Reihen, gibt.

Fazit:

Ein schöner Auftakt einer süßen Geschichte, die zwar nicht sehr innovativ, allerdings dafür sehr liebevoll gestaltet ist und zwei tolle Protagonisten beinhaltet. Ich denke, dass der zweite Band noch sehr spannend wird und freue mich jetzt schon darauf, ihn hoffentlich bald lesen zu dürfen!

01.01.2020

Schon wieder Gerschwisterliebe.... Das Potenzial ist aber trotzdem da. Lassen wir uns überraschen

Ich sollte mir echt mal angewöhnen den Klappentext zu lesen...
Schon wieder ein Manga über Geschwisterliebe.

Nach dem ersten Satz - "Seit drei Monaten sind wir Geschwister" - war mir klar, wie die Geschichte weitergeht. Und Überraschung! Es ist wirklich alles so passiert... Ob wir es noch erleben werden, dass ein Manga über Stiefgeschwister erscheint, die sich nicht ineinander verlieben? Immer wieder diese Klischees...

Wider Erwartungen war der Manga aber recht unterhaltsam, hat eine gewisse Tiefgründigkeit und ließ sich gut lesen.


Der Zeichenstil hat mir auch gut gefallen, obwohl die Augen manchmal etwas rechteckig waren. Die Charaktere sind trotzdem schön ausgearbeitet worden.

Ich hoffe, dass der Manga uns im nächsten Band noch mit einer Wendung überraschen wird. Das Potenzial ist auf jeden Fall da!

Moe-Yukimaru-Fans sollten sich diese kurze Reihe nicht entgehen lassen!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter