Netsuzou Trap – NTR –, Band 01

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Möchtest Du eine E-Mail erhalten, sobald der Artikel wieder lieferbar ist?

Derzeit nicht lieferbar!

  • TP-978-3-8420-4613-9
  • 08.11.2018
  • 978-3-8420-4613-9
  • 170 g
  • 13 x 126 x 188 mm
  • Manga
  • Softcover
  • Girls Love, Josei, Romance, Slice of Life
  • 15+
  • Naoko Kodama
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Erster Freund, erster Kuss, erstes Mal … Ob man sich darauf vorbereiten kann?! Yuma ist ganz... mehr
"Netsuzou Trap – NTR –, Band 01"

Erster Freund, erster Kuss, erstes Mal … Ob man sich darauf vorbereiten kann?! Yuma ist ganz frisch mit Takeda zusammen, aber so verunsichert, dass sie sich ihrer Freundin Hotaru anvertraut. Diese macht sich jedoch über Yumas Unerfahrenheit lustig und gibt ihr auf sehr direkte Weise Nachhilfe in Sachen Liebe. Fortan nutzt Hotaru jede Gelegenheit für geheime Zärtlichkeiten und scheint das Risiko zu genießen, dabei aufzufliegen …

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Netsuzou Trap – NTR –, Band 01"
28.06.2020

Ein spannender Auftakt

Aufmachung des Buches

Der Manga ist im Softcover gebunden. Nicht nur der Umschlag, sondern auch die ersten Seiten sind farbig bedruckt. Die Geschichte selber wird in s/w Bildern erzählt. Sie wird, wie in Japan üblich, von rechts nach links gelesen. Wer dennoch die letzte Seite zuerst aufschlägt sieht eine Anleitung, wie Mangas zu lesen sind.

Inhalt

Yuma hat ihren ersten Freund und ist total nervös. Sie erzählt Hotaru, ihrer besten Freundin, von ihrer Unsicherheit. Kurzerhand entschließt sich diese ihrer Freundin Nachhilfe zu geben – Sie beginnt mit einem Zungenkuss. Für Yuma ist das unangenehm, aber auch erregend…

Umsetzung

Der Zeichenstil von Naoko Kodama gefällt mir sehr gut. Die Mimik der Figuren kommt gut rüber und die Illustrationen sind nicht überladen.

Hotaru ist eine undurchsichtige Figur, das gefällt mir. Sie hat einen Freund und beide schlafen miteinander. Allerdings scheinen sich die beiden gar nicht leiden zu können. Und dann sieht sie Yuma immer wieder heimlich hinterher und wirkt eifersüchtig. Ihr Verhalten erschließt sich für mich nicht, umso gespannter bin ich herauszufinden, warum sie sich so verhält.

Yuma hingegen ist die Unschuld in Person. Sie ist ganz stolz darauf Takeda nicht nur einmal, sondern zweimal zum geküsst zu haben. Sie wirkt unsicher und nervös, was irgendwie ganz niedlich ist. Obwohl sie Hotaru sagt, dass sie die Nachhilfe in Sachen Liebe nicht möchte, wehrt sie sich auch nicht, wenn Hotaru sich ihr annähert. Fühlt sie sich doch zu ihrer Freundin hingezogen?

In diesem Yuri Manga geht es zur Sache. Hotaru greift Yuma immer wieder in den Schritt oder sie wäscht ihre Freundin, wenn sie gemeinsam im Bad sind. Trotzdem geht der Manga nicht zu weit. Auf explizite Szenen wird verzichtet.

"Als meine beste Freundin zum ersten Mal einen Freund hatte, war das ein Schock für mich. Es hat sich angefühlt, als sei ich betrogen worden. Es kam mir so vor, als hätte ihr Freund mir Hotaru weggenommen." - Naoko Kodama: Netsuzou Trap –NTR- 01; 2018 (Yuma)

Man kann schon ahnen, dass die beiden zusammenkommen, immerhin ist es ein Yuri Manga. Andererseits sind Hotarus Beweggründe für ihr Verhalten alles andere als klar. Und Yuma ist sich ihrer Gefühle auch nicht sicher.

Und hier die Kurzzusammenfassung

+ Tolle Zeichnungen
+ Sympathische Hauptfiguren
+ interessante Geschichte

Fazit

Mir hat der erste Band von Netsuzou Trap sehr gut gefallen. Hotaru und Yuma sind super sympathisch und auch sehr gegensätzlich. Während Hotaru einen zweifelhaften Ruf an der Schule hat, ist Yuma die Unschuld in Person. Das Beziehungsgeflecht, das sich zwischen beiden entspinnt, macht Yuma neugierig auf mehr. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und was Hotaru dazu bewegt hat ihrer Freundin Nachhilfe in Sachen Liebe zu geben.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Vorbestellbar
Vorbestellbar
TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter