Netsuzou Trap – NTR –, Band 02

Netsuzou Trap – NTR –, Band 02

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • TP-978-3-8420-4614-6
  • 06.02.2019
  • 978-3-8420-4614-6
  • 150 g
  • 12 x 125 x 189 mm
  • Manga
  • Softcover
  • Girls Love, Josei, Romance, Slice of Life
  • 15+
  • Naoko Kodama
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Beim Ski-Ausflug überrascht Yuma Hotura und Fujiwara in einer eindeutigen Situation, woraufhin... mehr
"Netsuzou Trap – NTR –, Band 02"

Beim Ski-Ausflug überrascht Yuma Hotura und Fujiwara in einer eindeutigen Situation, woraufhin sie erklärt, die nächste Nacht gemeinsam mit Takeda zu verbringen. Doch die Atmosphäre zwischen den beiden ist angespannt und der Ausflug endet enttäuschend. Während der darauffolgenden Winterferien meidet Yuma den Kontakt zu den anderen. Umso mehr fällt sie aus allen Wolken, als sie in der Schule mit pikanten Gerüchten konfrontiert wird …

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Netsuzou Trap – NTR –, Band 02"
28.06.2020

Es geht spannned weiter

Yuma hat neue Unterwäsche, Takeda ist mit Kondomen ausgerüstet – dem Höhepunkt des Kurzurlaubs scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Dennoch denkt Yuma ständig an Hotaru und Takeda spürt, dass etwas nicht stimmt. Ist ihre Beziehung am Ende, bevor sie richtig beginnt?

Achtung Spoiler: Bei meiner Buchbesprechung gehe ich davon aus, dass ihr die vorhergehenden Bände gelesen habt.

Aufmachung des Buches

Der Manga ist im Softcover gebunden. Nicht nur der Umschlag, sondern auch einzelne Seiten sind farbig bedruckt. Die Geschichte selber wird in s/w Bildern erzählt. Sie wird, wie in Japan üblich, von rechts nach links gelesen. Wer dennoch die letzte Seite zuerst aufschlägt sieht eine Anleitung, wie Mangas zu lesen sind.

Inhalt

Der gemeinsame Kurzurlaub der vier endet enttäuschend und Yuma hält sich von ihren Freunden für den Rest der Ferien fern. Als die Schule wieder beginnt, kann sie ihnen nicht mehr ausweichen. Takeda trennt sich von Yuma und auch Hotaru möchte nicht mehr mit ihr „üben“. Steht sie am Ende ganz allein dar?

Umsetzung

Es gibt einen kleinen Einblick in die frühe Kindheit von Hotaru und Yuma. Sie standen sich sehr nahe und haben sich dennoch voneinander entfremdet. Beide scheint dies verletzt zu haben, darüber gesprochen haben sie allerdings nie und die Wunden scheinen noch nicht verheilt zu sein.

"‘Ich darf mich nicht von Hotarus Geschwätz durcheinander bringen lassen. Von wegen ich würde ihn [Takeda] betrügen… Hotaru ist sowieso mit Fujiwara zusammen. Und außerdem sind wir ja zwei Frauen.‘" - Naoko Kodama: Netsuzou Trap -NTR- 2; 2019; Seite 50 (Yuma)

Yuma ist betrübt, dass es seit dem Kurzurlaub nicht gut mit Takeda läuft. Dabei liegt der Grund darin, dass sie immer wieder an Hotaru denkt. Sie belügt sich selbst und kommt damit weder Takeda, noch Hotaru näher.

Fujiwara finde ich seit seinem ersten Auftreten in der Geschichte unsympathisch. Kein Wunder, er gibt sich auch große Mühe ein Arsch zu sein. Sehr schnell ist er dahinter gekommen, dass Hotaru und Yuma mehr sind, als beste Freundinnen. Er scheint sie dafür zu verurteilen und droht offen damit, sie auffliegen zu lassen.

"‚Unter Umständen wäre ich durchaus bereit zu Schweigen… Im Gegenzug lasst ihr mich das nächste Mal mitmachen, wenn ihr Mädchen es miteinander treibt.‘" - Naoko Kodama: Netsuzou Trap -NTR- 2; 2019; Seite 109/110 (Fujiwara)

Am Ende der Geschichte findet sich ein Bonuskapitel, dass Yuma und Hotaru als erwachsene Frauen zeigt, die mit Takeda, bzw. Fujiwara verheiratet sind. Trotz Ehe hat das Interesse der beiden aneinander nicht abgenommen.

Und hier die Kurzzusammenfassung

+ tolle Illustrationen
+ interessante und gegensätzliche Figuren
+ spannendes Gefühlschaos

Fazit

Die Geschichte geht spannend weiter. Hotaru macht immer wieder Andeutungen, zieht sich aber zurück, wenn Yuma sie auf ihr Verhalten oder ihre Gefühle anspricht. Takeda tut mir voll Leid. Er ist ein super lieber Kerl, der spürt, dass Yuma ihm etwas verheimlicht, während sie selbst nicht genau weiß was, bzw. wen sie will. Fujiwara rundet die Geschichte als „Bad Guy“ der Gruppe ab.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter