The Vampire's Prejudice, Band 01

The Vampire's Prejudice, Band 01
Tokyopop pricelist
6,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • TP-978-3-8420-4876-8
  • 04.10.2018
  • 978-3-8420-4876-8
  • 175 g
  • 14 x 127 x 188 mm
  • Manga
  • Softcover
  • Boys Love, Mystery, Vampire
  • 16+
  • Ayumi Kano, Misao Higuchi
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Minato muss unbedingt an Geld kommen und bewirbt sich auf die Stelle eines Haushälters in einem... mehr
"The Vampire's Prejudice, Band 01"

Minato muss unbedingt an Geld kommen und bewirbt sich auf die Stelle eines Haushälters in einem uralten Schloss. Doch irgendwas stimmt nicht: Das Bewerbungsgespräch führt er mit einem kleinen Jungen namens Hina und der Hausherr hat unstillbaren Durst: Und zwar nach seinem wohlduftenden Blut! Minato sollte eigentlich abhauen, aber ...

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "The Vampire's Prejudice, Band 01"
22.05.2019

Gut, aber eigentlich ein 3 Band

Titel: The Vampires Attraction
Drehbuch/Manga: Misao Higuchi / Ayumi Kano
Verlag: Tokyopop
Sprache: Deutsch
Seiten: 212 Seiten ∞
Genre: Boys Love / Vampire
Reihe: Ja, dies ist Band 1 (eigentlich Band 3 Vorgeschichte Vampires Prejudice 1-2)


Das neue Schuljahr hat begonnen und Minato und sein vampirischer Liebhaber Henri sind weiterhin ein Paar. Allerdings haben die beiden den richtigen Vertrag, durch den sich Minato vollständig an Henri bindet, noch nicht abgeschlossen. Henri beunruhigt dies zusehends, denn auch andere Vampir-Clans wissen inzwischen, dass Minatos Blut etwas ganz Besonderes ist, und sogar in der Schule beginnen sie ihm nachzustellen …
©Verlags Klappentext

Meine Meinung:
Ich muss sagen ich hab mich sofort in das Cover verliebt.

Der Einstieg in den Manga fiel mir aber nicht ganz so leicht. Man wird total in die Geschichte geschmissen, und ich war dadurch ständig unsicher ob dies wirklich Band 1 war. Aber ja, Band 1 steht drauf. - Ist aber leider nicht wirklich drin!!

Nach einer kurzen Lesepause und einer gründlichen Suche im Internet, diese hat ergeben das dies wirklich eine FORTSETZUNG unter einen anderen Namen ist. Nach dem ich mir dessen bewusst war, war mir auch klar warum es sich so "unrund" anfühlt.


Es fehlt einen einfach zu viele Hintergrund Infos / die komplette Vorgeschichte. Dadurch ist der Anfang so einfach nur "schwer". Ich kann hier wirklich nur empfehlen die Vorgeschichte zu lesen, da zumindest nach meiner Meinung es sich so nicht "unabhängig" lesen lässt.

Ich habe mir dann eine Zusammenfassung der 2 Vorgänger durchgelesen, danach ging es etwas. Aber die Story blieb daher trotzdem noch immer etwas Flach und für mich nicht ganz greifbar. Mit den anderen Bänden aber, kann ich mir vorstellen das dieser Band richtig gut ist/sein könnte.

Die Zeichnungen sind hier sehr einfach gehalten, für mich sind daher die verschiedenen Personen manchmal schwer auseinander zu halten. Es konnte mich aber trotzdem fesseln und ich wollt irgendwie einfach wissen wie es weiter geht.


Meine Schnellwertung

Zeichnungen

3/5 Masken

Story/Geschichte

3/5 Masken

Aufbau

3/5 Masken

Cover

4/5 Masken


Daher gibts von mir 3 von 5 Masken

24.11.2018

Guter Auftakt

Ein Vampir-Manga! *__*~ Eigentlich wollte ich warten, bis im Dezember der zweite Band (und Abschlussband) von der Reihe rauskommt und sie gemeinsam lesen. Aber ich konnte es nicht abwarten, so dass ich ihn einfach schon lesen musste. Und was soll ich sagen, ich bereue es ein bisschen, weil das Ende des ersten Bandes natürlich ein Cliffhanger ist! (War ja klar!)
Dennoch bin ich sehr froh, dass die Story nicht in ein Einzelband gequetscht wurde, wie es so oft der Fall ist. Ich denke die Story wird in zwei Bänden zu einen guten Abschluss kommen können.

In dieser Geschichte geht es um den Schüler Minato, der sich auf Grund der Krankheit seiner Mutter, ganz alleine um seine vier Geschwister kümmern muss, auch finanziell. Wegen finanzieller Probleme fängt er eine dubiose Arbeit bei dem reichen Vampir Henry, als Haushälter an. Minato ist ein herzensguter (und auch ein sehr gelassener) Charakter und stellt das komplette Gegenteil zu Henry dar. Der Vampir ist sehr aufbrausend und zeigt ohne Bedenken seine schlechten Seiten. Er hat absolut kein Benehmen und man möchte ihn immer wieder eine reinhauen. Es braucht schon einen sehr gelassenen Charakter, wie Minato, damit fertig zu werden.
Der kleine Hina bringt noch eine süße Note mit in die Story.

Es gibt eine wunderschöne Farbseite, aber ich finde es sehr schade, dass die nächste Farbseite und das Doppelcover von Kapitel 1, die offensichtlich auch in Farbe hergestellt wurden, nicht in Farbe gedruckt sind. Ich hätte sie gerne in Farbe gesehen.
Aber die Story gefällt mir ganz gut und ich werde mir gerne noch den Abschlussband kaufen (schon vorbestellt) und freue mich darauf, die Geschichte zu Ende zu lesen. Die Zeichnungen wirken manchmal noch nicht so perfekt (oder steif, weil sie zu perfekt sein wollen?). Ich kann gar nicht so richtig sagen, woran es liegt, aber irgendwie merkt man, dass die Mangaka noch nicht so viel Erfahrung hat. Dennoch würde ich mir wieder Bücher von ihr holen und gerne die Entwicklung beobachten. Der Manga hat übrigens 160 Seiten.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter