Zurück
Vor

Lion and Bride, Band 01

Artikel-Nr.: TP-978-3-8420-4021-2

ISBN: 978-3-8420-4021-2

EVT: 01.09.2017

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

6,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 
 
 
 
 

Yua ist eine eigenständige Highschool-Schülerin und auf sich allein gestellt, als ihr geliebte Oma als letzte Familienangehörige verstirbt. Der einzige Halt in Yuas Leben ist nun ihr geheimer Freund Ryota – ihr Klassenlehrer! Die beiden schwärmen schon länger davon, einmal eine Familie zu gründen und machen nun Nägel mit Köpfen. Kurz nach der Hochzeit beichtet Ryota seiner frisch gebackenen Braut jedoch, dass er einen Sohn aus erster Ehe hat. Und der geht ausgerechnet in die gleiche Klasse wie Yua ...!

  • Produkt Manga
  • Genre Romance
  • Alter 15+
  • Autor Mika Sakurano
  • Ausstattung Softcover
  • Format 126 x 188 mm
  • Seitenzahl 192 S.
 
e-book bei amazon kaufen e-book im iTunes-Store kaufen e-book bei thalia kaufen
 

Kundenbewertungen für "Lion and Bride, Band 01"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Celina 24.09.2017 20:46:47

Witzig und viel Platz für Fantasie

Ich habe mir den Manga geholt, weil ich den Plot ganz süß fand. Als ich dann reingelesen habe, hat es mich auch schon erwischt.

Zuerst einmal ist der Zeichenstil sehr detailliert, wie schon im Manga "Be my Slave" der auch schon einen Platz in meinem Regal ziert. Die Hauptcharaktere sind gut zu unterscheiden, bei mir passiert das relativ oft mit der Verwechslung :), machen demnach aber auch einen guten Sprung nach vorne in der Entwicklung im ersten Band.
Der Hauptcharakter macht zwar am Anfang einen normalen Eindruck, hat es aber Faustdick hinter den Ohren. :3

Ich verfolge den Manga auf jeden Fall weiter und finde es eigentlich schon ziemlich schade, dass es zu diesem Manga keine ShoCo-Card gab, obwohl man sich das ziemlich gut hätte vorstellen können. T_T

Achtung, Spoiler!

Man sieht zunächst den Hauptcharakter in der gewohnten Umgebung mit der Beziehung zu einem Lehrer. Eigentlich moralisch nicht gerade das beste Beispiel, aber die Beziehung ist einfach niedlich. Da passiert nichts, oder eher wenig was Liebesspiel und so weiter angeht, aber er macht eine Kehrtwende, als sie mit Subaru, dem Sohn des Lehrers Ryota, eine Scheinbeziehung anfängt. Und da beginnt das Spiel, das für mich den Manga definitiv lesenswert macht.
Sie lebt mit beiden zusammen, wobei der eine ihr Ehemann, der andere ihr Scheinfreund ist. Was heißt, dass sie Tagsüber in der Schule Freundin und danach Ehefrau ist. Schon eine witzige Situation, doch Yua verstärkt mit ihrer Art so manches, was einen zum Augenrollen, aber auch zum näheren Hinsehen treibt. Man will unbedingt die Geschichte weiter verfolgen, denn der Cliffhanger am Ende von Band Eins lässt wirklich viel Platz für den weiteren Verlauf der Serie!

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen