Zurück
Vor

The Vampire's Prejudice, Band 01

Artikel-Nr.: TP-978-3-8420-4876-8

ISBN: 978-3-8420-4876-8

EVT: 04.10.2018

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

6,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 
 
 
 
 

Minato muss unbedingt an Geld kommen und bewirbt sich auf die Stelle eines Haushälters in einem uralten Schloss. Doch irgendwas stimmt nicht: Das Bewerbungsgespräch führt er mit einem kleinen Jungen namens Hina und der Hausherr hat unstillbaren Durst: Und zwar nach seinem wohlduftenden Blut! Minato sollte eigentlich abhauen, aber ...

  • Produkt Manga
  • Genre Boys Love, Mystery, Vampire
  • Alter 16+
  • Autor Ayumi Kano, Misao Higuchi
  • Ausstattung Softcover
  • Format 126 x 188 mm
  • Seitenzahl 196 S.
 
E-Book bei Amazon kaufen E-Book bei iTunes kaufen E-Book bei kobo kaufen
 

Kundenbewertungen für "The Vampire's Prejudice, Band 01"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Rory on a Rainbow 24.11.2018 23:47:25

Guter Auftakt

Ein Vampir-Manga! *__*~ Eigentlich wollte ich warten, bis im Dezember der zweite Band (und Abschlussband) von der Reihe rauskommt und sie gemeinsam lesen. Aber ich konnte es nicht abwarten, so dass ich ihn einfach schon lesen musste. Und was soll ich sagen, ich bereue es ein bisschen, weil das Ende des ersten Bandes natürlich ein Cliffhanger ist! (War ja klar!)
Dennoch bin ich sehr froh, dass die Story nicht in ein Einzelband gequetscht wurde, wie es so oft der Fall ist. Ich denke die Story wird in zwei Bänden zu einen guten Abschluss kommen können.

In dieser Geschichte geht es um den Schüler Minato, der sich auf Grund der Krankheit seiner Mutter, ganz alleine um seine vier Geschwister kümmern muss, auch finanziell. Wegen finanzieller Probleme fängt er eine dubiose Arbeit bei dem reichen Vampir Henry, als Haushälter an. Minato ist ein herzensguter (und auch ein sehr gelassener) Charakter und stellt das komplette Gegenteil zu Henry dar. Der Vampir ist sehr aufbrausend und zeigt ohne Bedenken seine schlechten Seiten. Er hat absolut kein Benehmen und man möchte ihn immer wieder eine reinhauen. Es braucht schon einen sehr gelassenen Charakter, wie Minato, damit fertig zu werden.
Der kleine Hina bringt noch eine süße Note mit in die Story.

Es gibt eine wunderschöne Farbseite, aber ich finde es sehr schade, dass die nächste Farbseite und das Doppelcover von Kapitel 1, die offensichtlich auch in Farbe hergestellt wurden, nicht in Farbe gedruckt sind. Ich hätte sie gerne in Farbe gesehen.
Aber die Story gefällt mir ganz gut und ich werde mir gerne noch den Abschlussband kaufen (schon vorbestellt) und freue mich darauf, die Geschichte zu Ende zu lesen. Die Zeichnungen wirken manchmal noch nicht so perfekt (oder steif, weil sie zu perfekt sein wollen?). Ich kann gar nicht so richtig sagen, woran es liegt, aber irgendwie merkt man, dass die Mangaka noch nicht so viel Erfahrung hat. Dennoch würde ich mir wieder Bücher von ihr holen und gerne die Entwicklung beobachten. Der Manga hat übrigens 160 Seiten.

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen