Death Note: Another Note

Death Note: Another Note

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • TP-978-3-8420-1176-2
  • 03.02.2015
  • 978-3-8420-1176-2
  • 147 g
  • 11 x 126 x 188 mm
  • Light Novel
  • Softcover
  • Mystery
  • 15+
  • Ishin Nishio, Takeshi Obata, Tsugumi Ohba
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Eine mysteriöse Mordserie beginnt. In Los Angeles werden mehrere Menschen getötet, die nur... mehr
"Death Note: Another Note"

Eine mysteriöse Mordserie beginnt. In Los Angeles werden mehrere Menschen getötet, die nur eines gemeinsam haben: die Initialen BB oder QQ. Und noch etwas ist ungewöhnlich. Obwohl es ein relativ kleiner Fall ist, wird L mobilisiert, der eigentlich erst dann einspringt, wenn das Ausmaß eines Verbrechens ungewöhnlich groß ist.

Ohne ihn jemals gesehen zu haben, erhält Naomi Misora via PC Anweisungen von ihm und begibt sich zum Tatort. Dort trifft sie auf einen rätselhaften Privatdetektiv, der seinerseits – allerdings mit äußerst seltsamen Methoden – den Fall zu lösen versucht. Zögerlich geht Misora eine Kooperation mit ihm ein, ohne wirklich zu wissen, auf was sie sich einlässt.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Death Note: Another Note"
26.11.2017

Das Geheimnis hinter den "Strohpuppenmorden" ist gleichzeitig ser beeindruckend und überaus grässlich... was nur zeigt, wie großartig und doch zutiefst verloren Beyond Birthday ist, kann man beinahe verstehen, warum er die Morde begangen hat... aber das

Anfangs, als ich hörte, das Buch sei lesenswert, hab ich es getrost ignoriert, weil ich Naomi nicht leiden konnte... was ich mittlerweile zutiefst bereue, denn wenn man bereits weiß, wie es ausgeht, ist die ganze Spannung weg - die ganze? Nein, denn dieses Buch ist wahnsinnig gut geschrieben, mit einem interessanten Humor und vielen winzigen Details, die alles noch besser machen.
Klar, man sollte sich bewusst sein, dass ein Buch über einen besonders üblen Mörder nicht "nett" ist, aber das muss es nicht sein, um mich in seinen Bann zu ziehen - ganz und gar nicht. Ich finde es faszinierend, wie alles beschrieben wurde und konnte mich manchmal sehr amüsieren... und andere Male kann man auch vor Schreck und Trauer erstarren, aber die ganzen Ideen, die dahinterstecken, sind wirklich faszinierend. Ich meine, nicht nur, dass irgendjemand eine Lösung für die ganzen Rätsel fand - man muss sie sich vorher ja noch ausgedacht haben.

Was soll ich nun sagen, zusammenfassend, für alles in allem? es gibt kaum ein Buch, das mich jemals so gefesselt hat, das ich (und das mich) so verschlungen habe, das mich so positiv überrascht hat, das ich es gleich nochmal und immer wieder lesen kann.

Ich kann es nur weiterempfehlen - Naomi hin oder her, für Beyond Birthday ist es das allemal wert.

03.03.2015

Endlich kommt Beyond Birthday nach Deutschland!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter