The Love Exorcist, Band 01

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Möchtest Du eine E-Mail erhalten, sobald der Artikel wieder lieferbar ist?

Derzeit nicht lieferbar!

  • TP-978-3-8420-5177-5
  • 31.05.2019
  • 978-3-8420-5177-5
  • 178 g
  • 15 x 127 x 188 mm
  • Manga
  • Softcover
  • Mystery, Supernatural
  • 15+
  • Haruta Mayuzumi
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Auf dem Weg zur Schule wird Mei Zeugin eines Mordes! Panisch rennt sie einem Jungen namens Sawa... mehr
"The Love Exorcist, Band 01"

Auf dem Weg zur Schule wird Mei Zeugin eines Mordes! Panisch rennt sie einem Jungen namens Sawa in die Arme und bittet ihn um Hilfe. Doch zurück am Ort des vermeintlichen Verbrechens fehlt von dem Opfer jegliche Spur. Weil Sawa um Meis Sicherheit besorgt ist, wird er zu ihrem Beschützer. Bei seiner Recherche nach ähnlichen Vorfällen kommt er zu der Vermutung, dass ein Serienkiller dahinterstecken muss. Und genau der steht den beiden schon bald gegenüber: Terris, der Love Exorcist …

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "The Love Exorcist, Band 01"
05.01.2020

Mystery, Illusion und Liebe, an die man nicht zu glauben wagt

Kein Meisterwerk, aber ein sehr interessanter Denkansatz. Es baut auf Platos Mythos vom Androgynos auf. Plato erzählte in einer seiner Geschichten, dass die Menschen früher kugelförmig gewesen seien, mit vier Armen, vier Beinen und zwei Gesichtern auf einem Kopf. Doch sie wurden übermütig, stürmten den Himmel und wurden von Zeus in zwei Hälften zerschlagen. Seitdem fehlt ihnen die zugehörige Hälfte.

In dieser Geschichte ist der Gedanke übernommen, dass jeder einen Samen in sich trägt, zu dem es ein passendes Teilstück gibt. Nur ist das dann keine echte Liebe, obwohl es erst so scheint. Demnach ist es Terris' Aufgabe, den Menschen diese augenscheinlich schönen Gefühle zu nehmen, damit kein Unglück geschieht.
Monster spielen in dieser Mysterie-Reihe eine wichtige Rolle, gleichzeitig ist es sehr philosophisch, weil man auch über ganz andere Dinge nachdenkt, als gewöhnlich, wenn man sich mit dem Genre Romance auseinandersetzt.
Was ist echte Liebe? Gibt es sowas überhaupt? Aber noch viel mehr.
Illusion und Trugschlüsse, aber auch die ein oder andere süße Szene, an die man bald nicht mehr zu glauben wagt.

Leider ist die Story sehr abgehakt, obwohl eigentlich ein roter Faden hindurch führt. Beginnen tut sie zudem mit einer separat gestellten Kurzgeschichte. Die Geschichte ist ursprünglich auch für einen One-Shot entstanden.

19.12.2019

Actionreich und interessant

Toller Auftakt einer neuen Mystery-Reihe!

Dass dieser Manga bei mir einzieht, war mir schon von dem Moment an klar, als Tokyopop ihn angekündigt hat. Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext hat gleich Lust auf noch mehr gemacht.

Ich finde die Grundidee der Geschichte sehr interessant und es gefällt mir auch sehr gut, wie die griechische Mythologie mit einbezogen wurde.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf, wie die Geschichte weitergeht. Der nächste Band kommt leider erst im September, wir müssen uns also noch ein bisschen gedulden.
Ich bin auch sehr gespannt, was es sich mit Nike-chan auf sich hat. Mein Gefühl sagt mir, dass da noch einige Überraschungen auf uns warten, wenn man bedenkt, dass ihr Name "Nike" auf die griechische Siegesgöttin Nike (oder Niké) zurückzuführen ist.

Wenn ihr also auf der Suche nach einer kurzen und actionreichen Mystery-Reihe seid, ist The Love Exorcist auf jeden Fall was für euch!

04.07.2019

Liebe die ausgetrieben wird!

Der Klappentext und das Cover konnten mich direkt begeistern und ich war neugierig, was genau ein Love Exorcist ist. Ich wurde nicht enttäuscht!
Der Manga konnte mit tollen Zeichnungen und einer mysteriösen, manchmal brutalen und unterhaltsamen Handlungen mich überzeugen.
Den Hauptcharakter Terris finde ich besonders gut von der Mangaka gezeichnet! Er glaubt nicht an die wahre Liebe und gemeinsam mit dem jungen Mädchen Nike-chan macht er sich auf die Jagd, um sie zu töten. Um ehrlich zu sein, erfährt man nicht besonders viel über Terris oder über das Hasenliebende Mädchen, das steht‘s an seiner Seite ist. Darum bin ich neugierig und hoffe, mehr über die beiden und insbesondere über Terris zu erfahren, denn mancher seiner Aussagen, lassen darauf schließen, dass alles einen besonderen Beweggrund für ihn hat.
Ich wüsste einfach gerne, warum er nicht an die wahre Liebe glaubt.

Das einzige Manko bei dem Manga ist für mich, dass die Handlung quasi aus drei einzelnen Kurzgeschichten besteht. Aufgrund des Klappentextes dachte ich, das Mei eine größere Rolle im Manga spielen würde, doch Fehlanzeige. Das empfand ich als schade, da ich nicht sonderlich der Fan von Kurzgeschichten bin, jedoch war das Ende von Band eins spannend, da noch ein weitere Love Exorcist auf einmal mit auf der Bildfläche erschienen ist.
"The Love Exorcist" ist mit drei Bänden eine abgeschlossen Reihe und in der 1. Auflage von Band eins ist eine ShoCo Card beigelegt.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter