Violence Action, Band 01

Tokyopop pricelist
9,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • TP-978-3-8420-5301-4
  • Renji Asai, Shin Sawada
  • 10.04.2019
  • 16+
  • Action, Adventure
  • Softcover
  • 978-3-8420-5301-4
  • 18 x 145 x 215 mm
  • 269 g
  • Manga
  • Mehr Details anzeigen Weniger Details
Der süße Tod / Who is Kei? Auf den ersten Blick ist Kei ein süßes, unschuldiges Mädchen, doch... mehr
"Violence Action, Band 01"

Der süße Tod / Who is Kei? Auf den ersten Blick ist Kei ein süßes, unschuldiges Mädchen, doch die Studentin der Buchhaltung hat einen knallharten Nebenjob: Als ganz besonderes Callgirl erledigt sie für den Boing-Express-Service jede noch so schmutzige Aufgabe: Yakuza-Betrüger eliminieren, Rache nehmen oder einen Dissidenten beschützen — kein Job ist zu schwer für die Nummer 1 der charmanten Auftragskillerinnen!

violation-wackelpostkarte

Mit aufregender Wackelpostkarte in der Erstauflage!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Violence Action, Band 01"
02.05.2020

Eine Killerin, die man sich als Freundin wünscht

Ich habe bereits alle 4 Bände gelesen und kann zufrieden sagen, dass er mir einige Male ein Grinsen hatte entlocken können. Er ist entspannend und unterhaltsam zugleich zu lesen gewesen für mich. Kei hat ihre ganz eigene Art: Ihre Witze, Hobbies, Art zu denken und vieles mehr. Sie fühlt sich etwas an wie eine außergewöhnliche Freundin, um die man ständig etwas besorgt ist, wenn etwas passiert, aber gleichzeitig trotzdem weiß, dass sie so kompetent ist, dass schlussendlich doch alles gut wird. Umso mehr habe ich den Kontrast zu ihrem Arbeitsalltag genossen, wenn man Einblicke in ihr Privatleben sehen durfte. Auch Leute wie Kei, die in so einem Berufsfeld tätig sind, haben schließlich immer noch ein eigenes Leben und ihre alltäglichen Sorgen.

18.12.2019

Hmpf... Irgendwie sprang der Funke nicht über

Ich mag den Zeichenstil von Renji Asai gern. Doch dieser Manga war leider nichts für mich.
Die Hauptfigur ging mir recht schnell auf die Nerven und auch die Szenen hatten für mich weder Spannung noch Witz an sich. Klar, sie waren überspitzt, aber es wirkte auf mich zu gezwungen.

Zeichenstil ist top, der Rest wusste mich aber nicht zu überzeugen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen
 

Immer informiert mit dem TOKYOPOP-Newsletter

TOKYOPOP Newsletter