Solanin

Meiko hatte sich ihr Leben anders vorgestellt. Langweiliger Bürojob, ein Freund, der absolut nichts auf die Reihe kriegt, und eine Mutter, die immer und immer wieder Berge an Gemüse zu ihr schickt, denn sie könnte ja verhungern: Definitiv nichts, worauf sie stolz sein könnte. Als Meiko kurzerhand beschließt, ihren Job zu kündigen, steht ihr eine Zukunft bevor, die sie nicht verschonen wird ...

Abgeschlossen in zwei Bänden!

   
 
   
 
 

Zuletzt angesehen