Porträt eines Vampirs

Der Maler Loup wird an einem kalten Wintertag auf der Straßen von dem Komponisten Zain angesprochen und gebeten, dessen wahres Gesicht zu malen. Zain stellt Loup hierfür sein Atelier zum Arbeiten und Leben zur Verfügung.

Schnell wird der Komponist zu Loups Mäzen, und die beiden verbringen viel Zeit miteinander. Der Künstler entdeckt bald, dass Zain ein Vampir ist, und je intensiver die Beziehung der beiden wird, umso mehr wünscht sich Loup, dass Zain nur noch sein Blut trinkt ...

Abgeschlossen in zwei Bänden!

   
 
   
 
 

Zuletzt angesehen